Sie sind nicht angemeldet.

Thparnold

Anfänger

  • »Thparnold« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: 72762 Reutlingen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. März 2021, 13:31

Katzbalger?

Hallo zusammen,

anbei die Einzelteile eines in den 1990ern auf der Stuttgarter Blankwaffen Messe erworbenen Stückes.
Es wurde damals als original Katzbalger Anfang 17 Jhd.(30 jähriger Krieg) verkauft. Daran habe ich inzwischen doch erhebliche Zweifel.
Die Klinge ist 72cm lang, jedoch gekürzt, könnte ca. 8-10cm länger gewesen sein, da Klingenstärke am Ort 2,2mm beträgt.
Breite der Klinge 3,8cm. Die Klinge ist handgeschmiedet.
Das angeblich dazugehörende Katzbalger Gefäß hat leichte Rostnarben. Dachte zuerst dieses ist zu einfach gefertigt, habe aber ein identisches Gefäß an einem Museumsstück entdeckt.
Irgendwie ist so alles drin tatsächlich gekürztes Reiterschwert im Katzbalgefäß? Aus 2 originalen zusammengesetztes nicht zusammengehöriges Stück oder komplett Historismus?

Über eure Meinungen hierzu freue ich mich
»Thparnold« hat folgende Bilder angehängt:
  • RIMG1095.JPG
  • RIMG1094 (2).JPG
  • RIMG1096.JPG
  • RIMG1097.JPG
  • RIMG1195.JPG
  • RIMG1197.JPG
  • RIMG1206.JPG
  • RIMG1207.JPG

2

Mittwoch, 17. März 2021, 19:13

Hallo Thparnold
Schwierig, ich hätte eher auf Historismus getippt, vor allem die Klinge sieht mir einfach zu neu und makellos aus. Bei den Gefässteilen würde ich schon eher an ein Original denken.

Meiner ersten Einschätzung nach würde ich sagen, irgendwo zwischen 1880 und 1930.

Thparnold

Anfänger

  • »Thparnold« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: 72762 Reutlingen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. März 2021, 19:54

Die Klinge wurde leider von einem der Vorbesitzer auf Hochglanz poliert, die Angel wurde neu angeschweißt. Die Gravuren und die von Hand geschmiedete Klinge haben mich am Historismus zweifeln lassen.

4

Mittwoch, 17. März 2021, 20:57

Ich hab mich mal schlau gemacht. In der Mitte ist ja der Passauer Wolf zu erkennen. Die Form der Marke lässt sich etwa ins 15. Jahrhundert datieren. Das mit der Angel ist gut zu wissen, die hat mich nämlich zweifeln lassen. So schaut es doch ganz anders aus. Von hier aus eine genaue Diagnose per Foto zu stellen, ist mir leider nicht möglich. Da fehlt mir dann auch das nötige Fachwissen. Ist halt nicht unbedingt mein Gebiet. Nichtsdestotrotz sehr spannend. Meine Neugierde ist in jedem Fall geweckt. Die Griffe habe ich in ganz ähnlicher Form an zahlreichen Historismus Waffen gesehen. (https://www.mw-blankwaffen.de/informativ…chiv/schwerter/). Als Beispiel.

Thparnold

Anfänger

  • »Thparnold« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: 72762 Reutlingen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. März 2021, 12:19

Servus Microraptor,

bei dem Gefäß stimme ich dir zu, der Meinung war ich auch..eher Historismus, bis zu diesen Bildern eines angeblich originalen Katzbalgers in einer Museum Ausstellung.
Ebenso warich deiner Meinung bei der zeitlichen Einordnung der Klinge, früher eher nein, zwecks der Fehlschärfe. Was nicht so recht in die Zeit passt ist die "Rankengravur" auf der Fehlschärfe, oder hast du eine vergleichbare in dieser Zeitordnung schon gesehen.

P.S. Wo hast du die Form der Passauer Marke gesehen, ich kenn die in dieser Form - Kopf nach unten - leider nicht.
»Thparnold« hat folgende Bilder angehängt:
  • Katz1.jpg
  • Katz2.jpg

6

Donnerstag, 18. März 2021, 18:57

Hallo

Wegen der Gravur kann ich dir nicht weiterhelfen, da kenne ich mich zu wenig aus. Auf die Wolfsmarke bin ich in einem alten Beitrag in einem englischen Forum gestossen. Interessanterweise ist von der gleichen Waffe die Rede, die auf deinen Fotos zu sehen ist.

Hier der Link:http://www.swordforum.com/vb4/showthread…-on-blade-marks
Auch bei diesem Stück bin ich vorsichtig. Auch früher gab es gewiefte "Gschäftlimacher". Es würde mich nicht wundern, wenn auf eine originale Klnge ein neu hergestellter Griff montiert wurde.

Kann original sein, kann aber auch gut eben nicht sein. Ist auch hier auf Fotos schwer zu sagen.

Thparnold

Anfänger

  • »Thparnold« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: 72762 Reutlingen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 18. März 2021, 19:22

Servus,

danke für den Link, großartig. Du hast recht, der Passauer Wolf ähnelt sehr denen des 15 Jhd.
Der Händler schwört darauf, daß sein katzbalger antik ist und er hat in 40 Jahren nur diesen einen in seinem Besitz gehabt, hmhm... ein Schelm der Böses dabei denkt? :whistling:

8

Donnerstag, 18. März 2021, 20:36

So, hier noch ein letzter Link. https://www.fricker-historische-waffen.de/home/
Ich würde da mal nachfragen, ich denke wenn einer Ahnung hat, dann dieser Herr Fricker.